Meditations-Techniken

hier gehe ich kurz auf verschiedene Meditations- und Entspannungs-Techniken ein. Wo möglich verlinke ich auf den entsprechenden Wikipedia Artikel.

Was ist …

… Meditation?

Meditation bezeichnet eine Gruppe von Geistesübungen… Ein wesentliches Element meditativer Techniken ist das bewusste Steuern der Aufmerksamkeit. Das Üben von Meditation soll abhängig vom Kontext der Praxis nachhaltige positive Veränderungen im Denken, Fühlen und Erleben bewirken oder zu spezifischen religiös definierten Einsichten und Zuständen führen. Effekte von Meditationstraining auf Kognition, Affekt, Hirnfunktion, Immunsystem und Epigenetik sowie auf die psychische Gesundheit sind wissenschaftlich belegt.

… Autogenes Training?

Autogenes Training ist ein auf Autosuggestion (Selbstbeeinflussung) basierendes Entspannungsverfahren.

… Progressive Muskelentspannung?

Progressive Muskelentspannung ist ein Entspannungsverfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers und der Psyche erreicht werden soll.

… Achtsamkeitsmeditation?

Bei einer Achtsamkeitsmeditation geht es um die Aufmerksamkeit für die geistigen, emotionalen und körperlichen Phänomene im gegenwärtigen Augenblick. Im folgenden stelle ich bis auf die Gehmeditation eine Reihe von passiven Meditationsformen vor.

Bei einer Atemmeditation wird durch Beobachten des Ein- und Ausatmens die Aufmerksamkeit ausgerichtet. Wenn (abschweifende) Gedanken oder Gefühle auftreten, werden diese kurz wahrgenommen und dann die Aufmerksamkeit wieder auf den Atem oder auf die jeweilige Technik gelenkt. Dies ist Bestandteil der Übung bei Achtsamkeitsmeditationen und kommt in jeder Sitzung unterschiedlich häufig vor.

Bei der Gehmeditation wird jede Bewegung bewusst ausgeführt und die Empfindungen dabei beobachtet. Dies ist eine aktive Meditationsform, zu welcher auch einige ostasiatische Kampfkünste zählen.

In einer Sinnesmeditation / Wahrnehmung werden die Sinne Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken nacheinander je eine gewisse Zeit lang beobachtet, und anschließend werden alle Sinne bewusst gleichzeitig wahrgenommen.

Beim Body Scan wird nacheinander jedes (äußere) Körperteil eine kurze Zeit lang erfühlt und wenn gewünscht still benannt. Dabei kann von oben nach unten oder umgekehrt vorgegangen werden.

Bei der Fantasiereise / Visualisierung stellt sich der Metidierende vor wie z.B. ein Ausflug zum Strand verläuft. Sportler verwenden diese Technik um Wettkampfsituationen zu üben. So sieht man im Fernsehen manchmal Skifahrer kurz vor dem Wettkampf wie sie mit geschlossenen Augen und angedeuteten Bewegungen die Abfahrt vor ihrem geistigen Auge durchgehen.

… ABSM / MBSR?

Die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (Mindfulness-Based Stress Reduction – MBSR) ist ein wirksames klinisches Programm zur Stressbewältigung durch gezielte Lenkung von Aufmerksamkeit und durch Entwicklung, Einübung und Stabilisierung erweiterter Achtsamkeit.